2 Apr, 2020
Torsten Sell, Key-account Manager bei office360 berichtet über seine Erfahrungen im Homeoffice

Arbeiten im Homeoffice: Unser Keyaccount Manager Torsten Sell berichtet

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

„Auf Grund der besonderen Situation bin ich derzeit aus dem Homeoffice tätig und wir sind in Kurzarbeit. Das heißt: unsere tägliche Arbeit verändert sich. Deshalb wollte ich mit Euch mal teilen, wie sich das Arbeiten für mich verändert hat, wie ich arbeite und wie es mir dabei so geht.

Ich bin normalerweise im Vertrieb tätig, das heißt: ich besuche Kunden, ich führe viele Gespräche, habe viele Sozialkontakte. Das ist momentan natürlich überhaupt nicht der Fall. Der größte Unterschied ist: man begegnet viel weniger Menschen. Ich merke, wie mir doch die Kontakte mit meinen Kunden und natürlich auch mit meinen Kollegen fehlen, die man sonst ja doch so „by the way“ hat. Man ist halt im Homeoffice die meiste Zeit allein.

Das hat den Vorteil, dass man ziemlich konzentriert arbeiten kann. Aber dafür ist es natürlich wichtig, dass man sich auch entsprechend organisiert. Mir ist es dabei wichtig, sich wenigstens einigermaßen vernünftig anzuziehen und zu kleiden. Also im Jogginganzug `rumzusitzen… dabei komme ich nicht so richtig in Arbeitsstimmung. Deshalb ziehe ich mir zumindest vernünftige Sachen an, bevor ich mich an die Arbeit mache. Ich schaue auch, dass ich meine tägliche Routine einhalte, die ich auch in der Arbeit normal hätte. Also morgens noch ein bisschen Sport und mit ein paar to does starten, so dass ich also mit einer Aufgabe in den Tag hineingehe und mir überlege, was ich an dem tag tun möchte. Damit ich das dann wirklich gut und konzentriert abarbeiten kann.

Technisch ist das alles gar kein Problem, das funktioniert ganz hervorragend. Ich kann auf alle wichtigen Anwendungen zugreifen, ich habe Zugriff auf meine Kontakte, ich kann jeden erreichen, den ich gern erreichen möchte – insofern er oder sie tätig ist.

Meine Motivation ist ungebrochen – nur, dass man natürlich etwas eingeschränkt ist, dadurch, dass andere derzeit etwas schlechter erreichbar sind.

Fazit: Das Arbeiten aus dem Homeoffice funktioniert gut. Ich kann mir durchaus vorstellen, das öfter zu machen. Aus mehreren Gesichtspunkten: einmal spart man sich eventuell Anfahrtszeit, das wiederum spart Energieressourcen. Wenn es also der Effektivität zuträglich ist, ist das sicher eine gute Alternative. Es ersetzt aber niemals das „richtige, normale“ Arbeiten. Komplett, nur Homeoffice würde ich nicht machen wollen. Aber im Wechsel – als ergänzende Tätigkeit zur Arbeit im Büro und den Besuchen und Kontakten vor Ort halte ich das für eine sehr gute Alternative und in diesen Zeiten wahrlich das Beste, was wir gerade tun können. 

Also: bis dann und: bleibt gesund!

Business-Frühstück Juni

Business-Frühstück 6. Juni 2024

Wir möchten Sie am 06.06.2024 um 9:00 Uhr zu unserem Business-Frühstück einladen. Unser Kollege Jörg Gieger wird einen 15-minütigen Impulsvortrag zum Thema „New Work...
Japandi-Stil Cafeteria

Japandi-Stil – harmonische und funktionale Einrichtung – auch für Ihr Büro

Anfang 2021 entstand ein neuer Wohnstil – der Japandi-Stil – der, wie der Name schon vermuten lässt, japanische und skandinavische Elemente miteinander verbindet. Auch...
Fusion zweier Traditionsunternehmen

Fusion der Office 360 GmbH und der C. Osswald GmbH & Co. KG

Die Office 360 GmbH und die C. Osswald GmbH & Co. KG, zwei führende Anbieter von Bürobedarfs- und Digitalisierungslösungen, geben heute ihre erfolgreiche Fusion...
Kyocera Taskalfa

Zukunftsfähige Multifunktionsdrucker für den Sparkassenverband Niedersachsen

Der Sparkassenverband Niedersachsen hat ein ökonomisch wie ökologisch optimiertes Outputkonzept implementiert. Bei der Umsetzung vertraute er auf die Expertise der...
IBK Consulting - Open Space Arbeitsplätze

Das Büro der Zukunft – realisiert für IBK IngenieurConsult GmbH

Um eine optimale Planung zu ermöglichen wurden Workshops durchgeführt um die Voraussetzungen zu analysieren, Wünsche zu sammeln und Ideen zu erarbeiten, die dann als...
VEA - Kantine

Multi-Space-Konzept für die VEA

Das Konzept beinhaltet Einzel- und Doppelbüros, Besprechungsinseln aber auch offene Arbeitsflächen, die moderne Formen der Zusammenarbeit ermöglichen. Wichtig war...
Schindler - Bürokonzept

Zukunftsweisendes Einrichtungskonzept für Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH

Das Team von Schindler kannte bisher nur die traditionellen Einzelbüros. Mit dem anstehenden Umzug in neue Räumlichkeiten sollte auch ein neues Arbeitskonzept her, das...
OMS - Büroraum

Neues Open-Space-Konzept für die OMS Prüfservice GmbH

Wenn Unternehmen schnell wachsen brauch es oft schnelle Lösungen über neue Arbeitsplätze zu schaffen. OMS hatte sich trotzdem von einem neuen Open-Space-Konzept...

Mit Nachhaltigkeit Energie und somit Kosten sparen

Bereits 2014 haben wir 50 Tipps gesammelt für den Umweltschutz im Büro. Heute, angesichts stark steigender Energie- und Materialkosten, ist das Thema Nachhaltigkeit...

Alles für ein nachhaltiges und effizientes Büro

Mit unserer digitalen Beschaffungsplattform bieten wir ihnen alles für ein nachhaltiges und effizientes Büro. So können Sie bei der Bestellung Ihrer C-Materialien...